ALLAN PORTER

Museum ohne Wände

Die Zeitschrift CAMERA zwischen 1966 – 1981

Allan Porter war von 1966 bis 1981 Chefredakteur der Fotozeitschrift CAMERA und damit einer der Wegbereiter für die Etablierung der Fotografie als anerkanntes künstlerisches Medium in Europa.

Die monatlich erscheinende Zeitschrift CAMERA, in Luzern herausgegeben, wurde unter Porter zur Plattform und Informationsquelle für FotokünstlerInnen und den langsam entstehenden Fotokunstmarkt.

Ein besonderes Anliegen war Porter, die amerikanische Kunstfotografie in Europa bekannt zu machen. So publizierte er Arbeiten von Duane Michals, Larry Clark, Lewis Balz, Ralph Gibson oder William Klein. Jede Ausgabe von CAMERA erschien zu einem eigenen Thema. Das Spektrum reichte dabei von historischen Rückblenden (z.B. Sun Artist, Heinrich Kühn, Edward Curtis) über aufwendig gestaltete Monografien (z.B. Lisette Model, Henri Cartier-Bresson, William Klein) zu abstrakten Experimenten.

Der Name Allan Porter ist mit der Geschichte der 1981 eingestellten Zeitschrift CAMERA untrennbar verbunden. Seine Handschrift und große Freiheiten seitens des Verlages machten CAMERA zu einem Meisterwerk der Fotoliteraturgeschichte.


In der Bibliothek wurde im Rahmen von EYES ON - Monat der Fotografie 2012 eine Auswahl von Originalausgaben der legendären CAMERA sowie ein Film von Michael Kollmann über Allan Porter präsentiert.

Konzept: Michael Kollmann, Kurator Fotobuch Galerie OstLicht

Foto: Michael Kollmann

OstLicht.
Galerie für Fotografie

Absberggasse 27, A-1100 Wien
Tel +43 1 996 20 66
Fax +43 1 996 20 66-66
info@ostlicht.at

Newsletter
Impressum

facebook instagram youtube artsy

Kaufanfragen:

Corina Lueger
+43 677 617 471 85
lueger@ostlicht.at

 

Öffnungszeiten: 

Die Galerie hat auf Anfrage für Besichtigung oder Beratung geöffnet.